Die Weichen für Zukunft im Ruhrgebiet sind gestellt

Genau fünf Jahre sind vergangen seit Firmengründer Uwe Gietz im Gewerbe- und Landschaftspark Henrichshütte das Unternehmen A-Z Baumaschinen gründete. Seit diesem Tag hat sich das Unternehmen immer mehr zum Spezialisten rund um die Themen Baumaschinen, Baugeräte und Werkzeuge entwickelt. Dabei vermietet und verkauft das Unternehmen nicht nur ein Riesenangebot von Maschinen namhafter Herstellern, sondern repariert auch kundeneigene Geräte vor Ort oder in der eigens dafür eingerichteten Werkstatt.
Mit der Eröffnung des 670 m² großen Neubaus geht der Firmengründer Uwe Gietz den nächsten großen Schritt, der das Herz jedes Handwerkers höher schlagen lässt: „Unser oberstes Gebot ist Qualität. Wir möchten unseren Kunden jeden Tag die bestmögliche Unterstützung für seine Baustelle bieten. Für dieses Ziel haben wir mit unserem Neubau und dem großen Fachmarkt, sowie der modernen Werkstatt für Groß- und Kleingeräte die ideale Grundlage geschaffen.“ Seit kurzem führt diesen Gedanken von A-Z Baumaschinen bereits die zweite Generation fort. Mit Tobias Gietz ist jetzt auch der Sohn des Unternehmensgründers in den Betrieb eingestiegen und wird die Zukunft des Unternehmens prägen.

In gemütlicher Atmosphäre präsentierte A-Z auf der zweitätigen Hausmesse vom 17. bis 18. November mit namhaften Vertretern wie bspw. Takeuchi, Husqvarna, DeWalt, Merlo, Avant, Kärcher uvm. das Neueste und Interessanteste aus der Baubranche. Natürlich hatte man die Möglichkeit alle innovativen Vorführmaschinen direkt vor Ort zu testen oder auch seine Geschicklichkeit mit dem Bagger herauszufinden. Gemeinsam mit seinen Kunden und Lieferanten wurde dann am Samstagabend bei der Abendveranstaltung auf die Neueröffnung angestoßen und bis spät in den Abend gefeiert.
Passend zu der Neueröffnung des Hauptstandortes arbeitet das A-Z Team aktuell am Relaunch der neuen Website, die bis zum Ende des Jahres in neuem Licht erstrahlen soll. Das digitale Zeitalter gibt hier den Anstoß zum Umdenken, sodass Maschineninformationen zukünftig leichter, schneller aber gerade auch Smartphone-kompatibel für den Kunden bereitgestellt werden sollen. Über die Social Media Kanäle wie Facebook, YouTube & Co wird bereits über spannende Geschichten aus dem Arbeitsalltag von A-Z Baumaschinen berichtet, sodass man bereits hier tagtäglich im Austausch mit seinen Kunden steht.
Uwe Gietz hat gemeinsam mit seinem Team die Weichen für die Zukunft im Ruhrgebiet gestellt und geht in ein spannendes Jahr 2018.

Facebook
YouTube
Instagram